Der O-Do Kwan

mehr als eine Kampfsportschule

Der O-Do Kwan ist keine einfache Kampfkunstschule in dem es nur darum geht Kampfsport zu erlernen. Es ist ein Zentrum der Entfaltung und Entwicklung. Wirklich jeder kann hier seinen eigenen Weg gehen. Ganz unabhängig von Alter, Geschlecht, Sportlichkeit, Herkunft und Hautfarbe. Jedem steht unser Weg frei und wir akzeptieren uns alle so wie wir sind und nicht wie wir gerne wären. Dabei ist uns die Entwicklung von Disziplin und Respekt wichtig. Diese Tugenden können nicht erzwungen werden. Sie müssen vorgelebt werden. Dabei verlieren wir niemals das wichtigste aus den Augen, den Menschen. Das alles würzen wir mit einer Prise Humor und heraus kommt etwas einzigartiges.

In über 50 Jahren Kampfsport habe ich viele Menschen kennen gelernt und konnte in vielen vereinen und Schulen hinein blicken. Aber noch niemals habe ich jemanden getroffen, der sich so intensiv um seine Schüler kümmert und sich auch außerhalb der Kampfkunst ihrer annimmt.

Großmeister Detlef Klos 9. Dan Hapkido

Die Tafel

Unsere rote Linie

Auf der Tafel sind sie alle zu finden. Meister, Assistenten und Schüler.

Jeder Schüler ist direkt einem Meister oder einem Assistenten zugeteilt. Er ist der persönliche Ansprechpartner des Schülers. Ein Mentor auf dem eigenen Weg. Dadurch können die Mentoren ihr Wissen aktiv erweitern, durch das Lehren, lernen sie selbst noch mehr.

Die Lounge

Ort der Zusammenkunft

Neben unserer Matte ist die Lounge der Ort des Miteinanders in der Schule.

Vor den Trainings können die Gruppen sich hier gemeinsam auf das Training einstimmen. Nach den Trainings kann man die Seele baumeln lassen.

Gerade unsere jugendlichen Schüler nutzen die Lounge auch am Wochenende und treffen sich hier, sehen filme, essen gemeinsam oder spielen.

Leben in der Gemeinschaft

Kampfsport als Teamsport

Wer denkt, Kampfsport wäre eine Einzelsport der irrt.

Eine Schule wie unsere ist ein lebendiges Gebilde. Wir sind alle Teil des ganzen und unterstützen uns auf dem gemeinsamen Weg. Wir halten zusammen, nicht nur im Training sondern auch ausserhalb. Bei gemeinsamen Unternehmungen, indem wir zusammen ins Kino gehen. Oder einen gemütlichen Abend bei gutem Essen verbringen.