Unsere Philosophie

oder wie wir leben und trainieren wollen

Philosophie ist ein schweres Thema. Was für den einen Philosophie und Lebensinhalt ist, ist für den anderen nur unnütz. Und manchmal wird die Philosophie bis zur Unkenntlichkeit aufgebauscht. Für uns ist die Philosophie vor allem ein Antrieb uns immer weiter zu verbessern. Wenn wir auch keine Mannschaft im klassischen Sinne sind, gehören wir doch zusammen und unterstützen uns gegenseitig auf unserem steinigen Weg.

Und wäre dieser Weg nicht steinig, es würde sich nicht lohnen ihn zu gehen. Denn wie haben wir alle schon gelernt, nichts für das es sich zu leben lohnt, bekommt man in den Schoß gelegt. Es ist der Weg selbst, der all die Mühen rechtfertigt. Das streben nach Vervollkommnung und Perfektion, in dem Wissen diesen Zustand niemals zu erreichen.

Wir sind eine kleine Schule und legen mehr Wert auf die Qualität unserer Ausbildung als auf die Menge unserer Schüler oder deren Erfolg im Wettkampf. Denn wir besuchen keine Turniere, wir Trainieren nur für das eine Ziel, uns selbst zu verbessern und zu vervollkommnen.

Unser Anspruch

an die Ausbildung unserer Schüler

Als Fachschule für die Ausbildung in den Kampfkünsten, ist es nicht unser Anspruch unsere Schüler auf Turniere zu schicken, sondern jeden Schüler zu seiner persönliche Meisterschaft zu führen. Dabei gibt es nur die Möglichkeiten des jeweiligen Schülers.